Verfolgung im Dritten Reich von Saskia, Yvonne und Luisa
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Photos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Bodelschwingh-Gymnasium Herchen

Letztes Feedback
   3.09.17 00:53
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   3.09.17 01:08
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   5.09.17 08:06
    Receba sem ônus no seu e
   8.09.17 01:07
    http://pagebin.com/RqhpM
   17.09.17 14:47
    Quem gosta de redigir co
   18.09.17 15:21
    koreaboo


http://myblog.de/projekt5d-bgh

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Pia,Sophia,Pauline Gruppe C)

 

Leben und wohnen in Berlin

Anna ist 1933 9 Jahre alt. Sie lebt mit ihren Eltern und ihrem 12-jährigen Bruder Max in Berlin. Annas Eltern sind gebildet. Der Vater ist ein berühmter Journalist, der viel Geld verdient und auch Artikel gegen Hitler schreibt. Er ist in ganz Deutschland bekannt. Die Mutter arbeitet nicht. Sie spielt nur Klavier, da sie zwei Haushälterinnen hat, die Heimpi und Grete heißen. Heimpi beschäftigt sich mit den Kindern und Grete mit dem Haushalt. Außerdem hat die Familie einen Gärtner, der ihren Garten in Ordnung hält. Sie wohnen in einem großen Haus. Max und Anna haben ein eigenes Zimmer. Die Familie hat keine Geldsorgen, so dass sie sich fast alles leisten kann. Aus Sorge vor einer Machtübernahme Hitlers und einer damit einhergehenden Verhaftung flüchtet er, gewarnt durch einen Polizisten nach Prag. Im Gegensatz dazu bleibt Onkel Julius, ein Freund der Familie, in Berlin. Wenige Tage später, am Wochenende der Wahl, reisen Anna, ihre Mutter und ihr Bruder Max in die Schweiz.

 

4.3.10 11:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung