Verfolgung im Dritten Reich von Saskia, Yvonne und Luisa
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Photos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Bodelschwingh-Gymnasium Herchen

Letztes Feedback
   6.04.17 13:11
    {Emotic(sperm)} aus die
   26.04.17 17:29
    Danke für die zusammenfa
   1.05.17 17:42
    👍👍Ԁ
   15.05.17 19:19
    {Emotic(shoot2)} {Emotic
   18.05.17 20:36
    {Emotic(grin)} Cool! Da
   13.06.17 00:14
    {Emotic(smile)}


http://myblog.de/projekt5d-bgh

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Inhaltsangabe Kapitel 21 (Saskia und Jana)

 

Inhaltsangabe


Im 21. Kapitel der Erzählung „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Judith Kerr (In deutscher Übersetzung 1973 das erste mal erschienen) Geht es um Anna und ihr Examen.

Eines Tages kommt Omama zu Besuch, aber meckert nur herum.

Anna erzählt von ihrem Examen, dass bevorsteht. Sie hat aufgeholt und ist auf dem gleichem Niveau wie ihre Schülerinnen.

Dann kommt der Prüfungstag. Die ersten drei Stunden waren erfolgreich. Mathe, Französisch und Erdkunde. Sie denkt, sie hätte ganz gut abgeschnitten.

Doch im Nähen! Da hat sie riesengroße Probleme. Das merkt man dann auch in dem Test. Denn sie vernäht sich andauernd. Als die Lehrerin die Handarbeit einsammelt, macht sie ein komisches Gesicht. Anna ist niedergeschlagen, denn sie ist der Meinung, dass sie die Arbeit versaut hat. Es stehen noch zwei Fächer bevor. Vorsingen und Turnen. Anna ist in beiden am glänzen.

Anna hat es erstaunlicher Weise doch geschafft, weil sie im Turnen die Beste gewesen ist.

Als sie wieder zu hause ist, erzählt sie erst mal die frohe Botschaft und ihre Mutter ist stolz darüber. Doch als Max schellt, wird dieser ein bisschen kleiner. Denn der Bruder hat dem prix d' excellence gewonnen. Das heißt, er ist der beste Schüler der ganzen Klasse.

Am nächsten Tag stellte sich heraus, dass fast jeder den certificat d' études bestanden hatte. Doch Annas französischer Aufsatz wurde zu den besten zwanzig besten Aufsätzen des certificat d' études gewählt. Sogar Geld hat sie dafür bekommen. Zwei Zehnfrancscheine. So geht es Anna zum Schluss sehr gut.

4.3.10 11:21
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(31.3.17 19:44)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung